Kirmes in Mesum – 01. – 03.07.2016

Pressemitteilung des Verkehrsvereins Rheine

Rheine/Mesum – Wie jedes Jahr findet am ersten Wochenende im Juli die Kirmes im schönen Dorf Mesum statt. Der Hassenbrockweg wird erneut zum Festplatz geschmückt.

Kirmes Mesum

© Verkehrsverein Rheine

Am Freitag, dem Familientag, wird von 14.00 bis 18.00 Uhr ein besonderes Angebot für Groß und Klein geboten. Mit Einbruch der Dunkelheit beginnt dann das traditionelle Höhenfeuerwerk, das den Himmel in bunten Farben erstrahlen lässt.

Weiterlesen

Eröffnung „Heimathafen“ Dorenkamp am 2. Juli

Titel Eröffnung „Heimathafen“ Dorenkamp
Ort Schulzentrum Dorenkamp
Zeit Samstag, 2. Juli, 1 bis 17 Uhr
Veranstalter Schulen und Stadt
Zielgruppe Schüler, Familien, Interessierte
Attraktionen Tanz, Musik, Essen 11 bis 14 Uhr, Schulkirmes mit Menschenkicker, Geisterbahn, Bobbycar-Rennen, Tombola, „Lampenfieber“-Theater-Special usw. 14 bis 17 Uhr
Gebühr keine
Anmeldung keine

Starkregen in Rheine legt Spielplatz tiefer

Sand sorgt für Buddelspaß und Sicherheit

Ich dachte, der Starkregen von Donnerstag/Freitag hätte uns nicht erwischt: Im Keller stand zwar Wasser, aber das tut es alle paar Jahre mal und trocknet auf dem Rohbeton von selbst wieder. Wichtiges steht aufgrund leidiger Erfahrungen sowieso nicht mehr im Keller. Es schien, als sei aller Regen an uns vorbeigerauscht – bis wir heute auf den Spielplatz Darbrookstraße kamen …

Starkregen in Rheine

Der Ente hat es den Boden unter den Füßen weggerissen.

Starkregen in Rheine

Das Pferd hat Glück gehabt: Es steht auf einem haltgebenden Stück Gras.

Starkregen in Rheine

Wie planiert wirkt der Spielplatz.

Starkregen in Rheine

Der Sandkasten war erst vor ein paar Wochen aufgefüllt worden, jetzt kratzt man wieder mit der Schaufel auf dem Wurzelwerk herum.

Starkregen in Rheine

Die Treppe des Kleinkindgerüsts schwebt in der Luft.

Beim Klettergerüst ragen die Stahlverankerungen aus dem Sand.

Beim Klettergerüst ragen die Stahlverankerungen aus dem Sand.

Starkregen in Rheine

Die Reifen unter der Wippe waren mal zur Hälfte im Sand vergraben.

Starkregen in Rheine

Kein polsternder Sand mehr unter dem Klettergerüst …

Starkregen in Rheine

Keine weiche Landung mehr hinter der Rutsche …

Starkregen in Rheine

Überall ist der Sand bis zum Erdreich weggewaschen, wo man vor dem Starkregen noch ordentlich buddeln konnte. Ich frage mich nur: Wo ist der ganze Sand hin???

Jetzt ist es gefährlicher, wenn unsere Tochter von der Schaukel fällt, denn jetzt landet sie nicht mehr so weich. Ich komme auch nur noch mit den Zehen auf den Boden, wenn ich auf der Schaukel sitze. Flächendeckend müssen locker zehn Zentimeter Sand weggespült worden sein …

Sand sorgt nicht nur für Buddelspaß, sondern eben auch für Sicherheit rund um die Spielgeräte. Hat die Stadt das Budget, den Sand nachzufüllen? Und vor allem: Wenn es unseren Spielplatz so getroffen hat, wie sehen dann all die anderen aus? Sind die auch alle „tiefergelegt“ worden?

Weitere Spielplätze nach Starkregen in Rheine betroffen:

Steffi hat mir am 27. Juni geschrieben:

Starkregen in Rheine

„Ich war heute mit meinen zweijährigen Zwillingen auf dem Spielplatz im Stadtpark. Dort sieht es verherend aus, es ist kaum noch Sand vorhanden.“ (Quelle Foto: Steffi Goris per E-Mail – danke!)

20160627_105341_resized

Quelle Foto: Steffi Goris per E-Mail – danke!

 

Kinderferienparadies 2016

Kinderferienprogramme bieten Spiel, Spaß und Action – Pressemitteilung Stadt Rheine

Foto: Die Klasse 1a der Marienschule Hauenhorst mit ihrer Lehrerin und Oliver Jansen vom Jugendamt Rheine © Stadt Rheine

Rheine. Die großen Sommerferien beginnen und für einige heißt es: ab in den Urlaub. Doch viele verbringen ihre Sommerferien auch zu Hause. Damit auch sie einen spannenden Sommer erleben, bietet das Jugendamt der Stadt Rheine in Zusammenarbeit mit verschiedenen Vereinen und Institutionen ein abwechslungsreiches Kinderferienparadies an.

Weiterlesen

Babysitter in Rheine gesucht

Wie finden Eltern einen passenden Babysitter in Rheine für Ihr Kind?

Bild: Wie finden Eltern einen Babysitter in Rheine?

Endlich mal wieder gemeinsam abends ins Kino. Oder zum Friseur, ohne ständig die kleinen Langfinger und sämtliche Regale im Blick zu haben. Oder in Ruhe die Wohnung wischen, ohne gleich wieder kleine Fußabdrücke auf den halbtrockenen Fliesen zu haben. Die Wünsche, die wir Eltern mit freier Zeit verbinden, sind meist ebenso bescheiden wie wichtig. Wer nicht den Luxus hat, von der eigenen oder der Schwiegerfamilie unterstützt zu werden, sehnt sich über kurz oder lang nach einem Babysitter. Doch wie finden wir Eltern einen Babysitter in Rheine, der zuverlässig ist und gut mit unseren Kindern umgeht? Und wie bezahlt man den?

Weiterlesen

„Harmonisierung“ abgesegnet – Eltern abgebügelt

Kita-Beitragserhöhung fand kaum Gegenstimmen im Ausschuss

Bild: Der Jugendhilfe- und der Schulausschuss beschlossen die neue Beitragsordnung für die Kinderbetreuung.

Enttäuscht verließen die Eltern gegen fünf den Ratssaal im Rathaus der Stadt Rheine: Die Kita-Beitragserhöhung war vom Rat abgesegnet worden – mit wenigen Enthaltungen. Und Gegenstimmen nur von der Linken.

Rund 40 Eltern, Erzieherinnen und andere Gegner der Beschlussvorlage waren gekommen, nebst einer Handvoll Kinder. Sie hielten Zettel hoch mit Daumen-runter-Symbolen darauf, als der Rat den einzelnen Punkten der Beschlussvorlage zustimmte. Als der Beschluss stand – dann – durften die Eltern Fragen stellen. Und hier setzt meine Kritik an.

Weiterlesen

Kinderbetreuung in Rheine – es wird teuer! – MIT KORREKTUREN

Warum ihr am 16. Juni unbedingt ins Rathaus kommen solltet – und was es euch kosten könnte, wenn ihr nicht kommt

Bild: Für viele Eltern wird die Kinderbetreuung in Rheine demnächst teurer. (Quelle: blickpixal auf pixabay)

Am 16. Juni sollen die Elternbeiträge für Kita/Tagespflege und OGS „harmonisiert“ werden  die gültige Beschlussvorlage findet ihr hier. De facto wird die Kinderbetreuung in Rheine teurer. Für den einen unter euch weniger, für den anderen mehr. Sehr viel mehr. Wie schwer ihr betroffen seid, wisst ihr, wenn ihr weiterlest.

Kinderbetreuung in Rheine

Alte und neue Beiträge im Vergleich. (Quelle: https://www.facebook.com/groups/526989544171271/)

Weiterlesen

Spielplatz Sperberweg – das verhinderte Spielparadies

Chancen für einen Generationen verbindenden, inklusionsfreundlichen Stadtteiltreff?

Bild: Viel Potenzial hat der Spielplatz Sperberweg.

Spielplatz Sperberweg

Eine große Naherholungsfläche mitten im Wohngebiet könnte der Spielplatz Sperberweg sein – für alle Generationen. (Quelle: Google Maps)

Das Wohngebiet rund um den Spielplatz Sperberweg ist alt und jung zugleich: Manche älteren Menschen wohnen noch im Eigenheim, andere sind bereits umgezogen ins Betreute Wohnen oder verstorben; junge Familien mit kleinen Kindern ziehen in die Häuser oder bauen neu auf den Grundstücken. Die Caritas-Altenwohnanlage Marienstift und die Caritas-Seniorenwohnungen sind in der Nähe, der Eschendorf-Friedhof, der von den Senioren oft besucht wird, die AWO-Wohnstätten für Menschen mit Behinderung sind in der Nachbarschaft angesiedelt. „Einer unserer älteren Nachbarn fährt jeden Tag mit dem Rad zum Altenwohnheim, um dort an den Aktivitäten teilzunehmen“, sagt Sabrina Buck.

Weiterlesen

Der neue Kita-Planer Rheine ist online!

Eltern-Tipps Rheine testet das Infoportal für Eltern

Bild: So sieht er aus – der Kita-Planer Rheine.

„Die Kinderbetreuung in Rheine geht online“, hieß es in der Einladung zur Pressekonferenz: Ein neuer „Kita-Planer Rheine“ sollte vorgestellt worden – und ich dachte beim weiteren Lesen skeptisch: Was soll der denn besser können als der Kita-Finder NRW, der bisher immer von der Stadt Rheine verlinkt worden ist? Da finde ich doch auch schon die Infos zu den einzelnen Kitas – wofür haben die da unser Geld rausgeworfen? Nach der Pressekonferenz muss ich sagen: Das neue Infoportal kann tatsächlich mehr – lest selbst!

Kita-Planer Rheine

Weiterlesen