Wie familienfreundlich ist die Emsgalerie Rheine? – Sicherheit

Die üblichen Gefahrenquellen und ein hilfsbereites Centermanagement

Bild: Ästhetisch kommt die Emsgalerie Rheine daher. Ist sie auch familienfreundlich? © Klaas Projekt

Inwiefern die Emsgalerie Rheine und ihre Angebote zu erreichen sind und ob Angebot und Ausstattung familientauglich sind, habe ich bereits ausgeführt. Nun teste ich die Sicherheit (Teil 3 von dreien).

Weiterlesen

Wie familienfreundlich ist die Emsgalerie Rheine? – Ausstattung und Angebot

Nicht nur Einkaufen, auch Verweilen geht mit Kindern

Bild: Ästhetisch kommt die Emsgalerie Rheine daher. Ist sie auch familienfreundlich? © Klaas Projekt

Inwiefern die Emsgalerie Rheine und ihre Angebote zu erreichen sind und welche Tücken es für Eltern geben kann, habe ich bereits ausgeführt. Nun teste ich die Familienfreundlichkeit von Ausstattung und Angebot (Teil 2 von dreien).

Weiterlesen

Wie familienfreundlich ist die Emsgalerie Rheine? – Erreichbarkeit

Tücken für Eltern bei Aufzügen, Wickelplätzen und Lagermöglichkeiten

Bild: Ästhetisch kommt die Emsgalerie Rheine daher. Ist sie auch familienfreundlich? © Klaas Projekt

Seit einem guten Monat ist Rheines neuer Konsumtempel nun eröffnet. Am ersten Samstag war kaum ein Durchkommen; neulich war ich unter der Woche am Spätnachmittag in der Emsgalerie Rheine und kam wesentlich (!) entspannter von A nach B. Beide Male hatte ich Mann und Kind dabei, um einen realistischen Eindruck davon zu bekommen, wie familienfreundlich die Emsgalerie Rheine ist. Zu diesem Thema habe ich auch mit dem Centermanager Patrick Stürmer gesprochen – hier mein Ergebnis aus allem für euch. Zunächst zur Erreichbarkeit (Teil 1 von dreien).

Weiterlesen

Bei Kindern Umweltbewusstsein schaffen

Die RHEINE-Tipps für Eltern

Bild: Durchs Laub toben macht im Herbst viel Spaß!

Viele Kinder kennen heutzutage den Umgang mit der Natur nur noch aus dem Fernsehen oder von Produkten aus dem Supermarkt. Das mag zum Teil an der Großstadt liegen, wo Bäume und Nutztiere kaum zu finden sind, aber auch an der Erziehung. Wie soll ein Kind die Natur kennen und umweltbewusst denken, wenn es nie raus in die Natur kommt und von Grund auf keine Natur kennenlernt?
(Ein Gastbeitrag von Sarah Kolandryk)

Weiterlesen

Nikolaus bestellen und er kommt zu euch nach Hause

Die Nikolaus-Interessengemeinschaft Hauenhorst, Catenhorn, Elte „vermietet“ Nikoläuse: Wer möchte, dass der Nikolaus zu ihm nach Hause kommt, um die Kinder zu überraschen, der melde sich bei Familie Linnenbaum unter 0151 10026036. Eine Nikolaustüte kostet 4 Euro und enthält Stutenkerl, Nüsse/Ü-Ei/Kinderschokolade, Apfe/Apfelsine, Spielzeug. Wer den Nikolaus noch für eine bestimmte Uhrzeit buchen möchte, sollte sich beeilen: Er hat schon ziemlich viele Termine …

Wund vom Zahnen? – Meckys Fragebox

Bild: Der erste Zahn kann ganz schön weh tun … (Quelle: AdinaVoicu auf pixabay)

Manuela, 1. Kind (9 Monate), fragt:

Hallo Mecky!

Heute hat sich der erste Zahn gezeigt. Und am Nachmittag hat sie beim Wickeln geweint und hatte einen ganz roten Popo  (keine offenen Stellen zum Glück). Kann das vom zahnen kommen? Hast du einen guten Tipp wie man ihr helfen kann?

Mecky antwortet:

Weiterlesen

Pre-Milch – wie lange? – Meckys Fragebox

Bild: Milch trinken viele Kinder auch noch über das erste Lebensjahr hinaus regelmäßig. (Quelle: Ben_Kerckx auf pixabay)

Manuela, 1. Kind (9 Monate), fragt:

Hallo Mecky!

Unsere Tochter  (9 Monate) bekommt zum einschlafen mittags wie abends immer eine 100ml Flasche Pre Milch. (Eine halbe Stunde vorher bekommt sie Brei zk essen…)Bei der  Flasche fährt sie runter und schläft danach gut ein. Wie lange nimmt man Pre Milch? Oder steigt man irgendwann um auf Vollmilch oder Tee?

Mecky antwortet:

Weiterlesen

„Wem gehört das Gestreifte?“

Meine erste Elternblogger-Konferenz: WestFam in Münster

Am Samstag hatte ich das Vergnügen, mit total authentischen Menschen zusammen die WestFam Elternbloggerkonferenz in Münster genießen zu dürfen. Sie war ein Musterbeispiel dafür, wie man familienfreundliche Kongresse organisiert. Und ich habe einige tolle Mamabloggerinnen kennengelernt mit beeindruckenden Erfahrungen.

WestFam Münster Weiterlesen

Mein Baby schläft nicht – wie schaffe ich das?

Bild: Das erste Jahr ist anstrengend. Zeit für ein paar Tipps für Eltern. © Petra Gorholt

Was wolltet ihr werden, als ihr klein wart? Ich wollte Schriftstellerin werden – aber meine Eltern rieten mir davon ab: brotlose Kunst und so. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich mir dennoch heute mit Schreiben und ich liebe es! Aber einmal ein Buch veröffentlichen, der Wunsch blieb …

Wunsch verwirklichen und anderen Eltern helfen

Und jetzt hab ich’s einfach gemacht. Ja, im Selbstverlag und „nur“ als E-Book. Aber immerhin: Es gibt jetzt ein Buch von mir, das man kaufen kann. Ich fühle mich gerade so wie der ehemals kleine Junge, der immer Feuerwehrmann werden wollte, und gerade mit gezücktem Feuerlöscher den lodernden Adventskranz in weißem Schaum versenkt hat, bevor es die Gardinen erwischte … 🙂

Baby schläft nicht

Mein erstes veröffentlichtes Buch!

Warum ich das hier poste? Das Buch hat ein Eltern-Thema: Schlafen. Und nein, es dreht sich nicht um die Frage, wie ihr euer Baby ans Schlafen bekommt, darüber haben andere genug geschrieben. In diesem Buch geht es darum, wie ihr euer Kind in Ruhe lasst mit seinen Schlafmarotten, so nervig und frustrierend sie auch sein mögen, aber dennoch besser durch diese Zeit kommt.

Tolle Bilder von Petra Gorholt

Und damit ihr nicht nur Text vorgesetzt bekommt, habe ichPetra Gorholt gebeten, das Buch zu illustrieren. Und gebt es zu: Die Zeichnungen sind wirklich süß! Ihr kennt eins ihrer anderen Werke übrigens vielleicht sogar, denn sie hat die Kinderstation im Mathias-Spital wandbemalt.

Baby schläft nicht

SOS – dieses Buch antwortet auf den Hilferuf vieler Eltern. © Petra Gorholt

Bitte weitersagen!

Zwei Dinge würden mich riesig freuen: Wenn ihr 1. das Buch selbst lest und es vielleicht sogar rezensiert (oder mir eine ehrliche Rückmeldung gebt) oder 2. andere Eltern aufmerksam macht, die das Buch vielleicht momentan gut brauchen können. Eine Leseprobe bekommt ihr gratis.

Und wenn ihr zu dem Schluss kommt: Es war gut, dass meine Eltern mich von der Schriftstellerei abgehalten haben!, dann schreibt das ruhig – aber bleibt höflich 🙂