Offener Babytreff

Foto (Fachstelle Migration und Integration): Bei ersten Babytreff wurden Hand- und Fußabdrücke der Babys in bunten Farben erstellt.

Neues Angebot der Fachstelle Migration und Integration im Stadtteilbüro an der Catenhorner Straße: Pressemitteilung der Stadt Rheine

Rheine. Jeden Dienstag von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr lädt die Fachstelle Migration und Integration werdende Mütter und Väter sowie Eltern mit ihren Kleinkindern bis zu einem Jahr zum offenen Baby-Treff ein. Das von der Fachstelle in Kooperation mit einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin initiierte Angebot soll neu zugewanderten Müttern und Vätern eine erste Anlaufstelle sein, um ins Gespräch zu kommen. „Der Treff ist ein weiteres Puzzleteil im Netzwerk der Integrationsangebote für zugewanderte Menschen“, sagen Viktoria Schwarz und Jessica Stallmann von der städtischen Fachstelle. Sie sind für die Koordinierung ehrenamtlicher Angebote für Zugewanderte verantwortlich. Der Babytreff soll eine Plattform bieten, sich über offene Fragen rund um die Schwangerschaft, die Geburt und die erste Zeit mit einem Baby auszutauschen. „Gerade neu zugewanderte, werdende Mütter verfügen noch nicht über einen Bekanntenkreis oder ein Freundinnennetzwerk, in dem man sich gegenseitig unterstützt“, wissen die Mitarbeiterinnen der Fachstelle aus Erfahrung. Ziel des Babytreffs ist auch, den jungen Müttern und Vätern wichtige Informationen über Angebote rund um das Kind zu vermitteln, wie z. B. Mutter-Kind-Gruppen, Beratungsstellen oder Termine von Kinderkleiderbörsen. „Wir sehen uns als Netzwerker und Türöffner für die jungen Eltern“, sagen die Organisatorinnen des Babytreffs.