Barfußpark Lienen – ein Besuch

Bitte beachten: Je kleiner das Kind, desto kürzer die Hose!

Bild: Der Barfuß-Pfad im Barfußpark Lienen ist ausgeschildert.

Dass Barfußlaufen eine echte Sinneserfahrung ist, zeigten die Kommentare unserer Tochter, die ihr je nach Untergrund entweder ein „Oh, das titzelt so!“ entlockten oder ein „Oh, das piekst so!“ Was eure Fußsohlen im Barfußpark Lienen so zu spüren kriegen, habe ich euch mal zusammengeschnitten:

Tipp: Kleine Kinder – kurze Hosen …

Wir Erwachsene kommen durch die Liene und den Modder auch mit hochgekrempelten Hosenbeinen – kleine Kinder schaffen das nicht. Jedenfalls nicht mit sauberer Hose. Zieht eurem Kind also am besten eine kurze Hose an oder lasst sie gleich ganz aus. Ansonsten könnt ihr mit Kindern zwischen „kann laufen“ und „will noch etwas mit den Eltern unternehmen“ (also ca. 1 bis 12 Jahre) in den Barfußpark Lienen fahren, die haben Spaß.

Barfußpark Lienen

Barfuß-Pfad

Barfußpark Lienen

Barfuß-Pfad

Barfußpark Lienen

Barfuß-Pfad: Teutoburger Wald im Hintergrund

Barfußpark Lienen

Barfuß-Pfad: Blumen an der Liene

Barfußpark Lienen

Barfuß-Pfad: Wasserbecken – mittlerweile sehr moddrig

Tipp: Bringt Zeit mit in den Barfußpark Lienen!

Denn er hat allerlei zu bieten:

Barfußpark Lienen

Boule-Platz

Barfußpark Lienen

Spielplatz

Barfußpark Lienen

Schiff auf dem Spielplatz

Barfußpark Lienen

Picknicktische

Barfußpark Lienen

Blick in den Park vom Sandberg

Barfußpark Lienen

Dorfteich: Auf der anderen Seite liegt die Einkaufsstraße.

Barfußpark Lienen

Die Liene – auch Teil des Barfußpfads.

Barfußpark Lienen

Kneippbecken

Tipp: Erst Picknicken, dann Barfußpfad laufen!

Der Park selbst hat diverse Spielgeräte und einen großen Sandberg mit Pumpen – es kann also nach Herzenslust gematscht werden! Wer Sand und Wasser auf der Picknickdecke noch ganz gut verschmerzen kann, dem könnte beim Anblick modderschwarzer Füße neben seinem Sandwich aber doch der Appetit vergehen. Noch schöner wird’s, wenn nicht nur die Füße schwarz sind (siehe Video), sondern gleich das halbe Kind, weil es unbedingt allein durch den Modder wollte – und die Eigendynamik von Saug- und Rutscheffekt unterschätzt hat.

Barfußpark Lienen

Wasseranlage

Barfußpark Lienen

Stundenlang matschen …

Barfußpark Lienen

Pumpe

Tipp: Das solltet ihr mitnehmen in den Barfußpark Lienen:

In den Barfußpark Lienen könnt ihr alles mitnehmen, was ihr meint, für einen Familiennachmittag zu brauchen: Die Schließfächer sind riesig und kosten nur einen Euro, sodass ihr für den Barfußpfad die Hände frei habt. Der Euro geht als Spende an den Park. Achtung: Testet das Schloss, bevor ihr den Euro reinwerft! Lässt sich der Schlüssel nicht in die Senkrechte drehen, ist das Schloss kaputt und schließt auch mit Euro nicht. Unbedingt mitnehmen solltet ihr Folgendes:

  • Handtuch zum Füße-Abtrocknen nach dem Waschen
  • große Plastiktüte, in der alles Nasse, Sandige, Moddrige verstaut werden kann
  • Notfall-Extraklamotten für die Kinder
  • bequeme (!) Schuhe für hinterher (wenn ihr den ganzen Nachmittag barfuß gelaufen seid, fühlt sich anschließend jeder Schuh zu eng an)
Barfußpark Lienen

Touristeninfo mt WC

Barfußpark Lienen

Öffnungszeiten der Touristeninfo – die Toiletten scheinen aber auch außerhalb dieser Zeiten offen zu sein.

Barfußpark Lienen

Fußwaschplätze und Schließfächer

Barfußpark Lienen

Wenn man kein Handtuch dabei hat, kann man die Füße auch auf der Baumelbank lufttrocknen …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.