Wie viele Geschenke für Kinder?

Bild-Quelle: PIRO4D auf pixabay

Rheiner Eltern-Adventskalender – Türchen 13

Tja, diese Frage stellen sich wohl viele von uns … Wer vorgestern eins von den drei Verlosungspaketen von mir erhalten hat, hebt hoffentlich etwas davon für später auf oder macht zusätzlich zu den eigenen auch anderen Kindern eine Freude.

Einer eurer Tipps für die Adventszeit (danke!) passt gut dazu:

„Es ist definitiv die Zeit, die man seinen Kindern schenken kann. Wir lesen jeden Abend eine Geschichte aus dem Buch: In 24 Tagen kommt das Christkind. Natürlich wird hier auch gesungen, gebacken und gebastelt. Was wir uns und unseren Kinder nicht antun, sind überfüllte Weihnachtsmärkte mit zu hohen Erwartungen seitens der Erwachsenen. Unsere „große“ Tochter (fast 6) geht einfach mal einen Vormittag nicht in den Kindergarten sondern mit mir Frühstücken und in die Stadt. Da haben wir alle viel mehr von.“

Eine der erfolgreichsten Mami-Bloggerinnen Deutschlands hat bereits super zusammengefasst, was auch meine Meinung zum Geschenk-Thema ist. Hier könnt ihr es lesen.

Wenn ihr das ähnlich seht, gibt es morgen ein paar Tipps zum Geschenke-Begrenzen, die bei uns gut klappen …