Rheine weitet Geschwindigkeitsüberwachung aus

Pressemitteilung der Stadt Rheine

Bild-Quelle: CopyrightFreePictures auf pixabay

Reine. Ein blaues rechteckiges Schild mit einem Haus, einem Auto und ballspielenden Menschen. Welcher Autofahrer kennt dieses Bild eines verkehrsberuhigten Bereiches nicht? Trotz alledem halten sich leider nur die wenigsten an die damit verbundenen Verkehrsregeln. Anstatt in Schrittgeschwindigkeit, d.h. nach Rechtsprechung bis zu bis zu 10 km/h  wird die Spielstraße zur Rennstrecke. Dass in einem verkehrsberuhigten Bereich spielende Kinder und Fußgänger den Vorrang haben und die gesamte Breite der Straße nutzen dürfen, interessiert dabei die wenigsten. Statt abzubremsen und zu warten, wird gehupt und mit dem fahrbaren Untersatz die Freigabe der Fahrbahn quasi erzwungen.

Mittlerweile häufen sich die Beschwerden vieler Anwohner, deren Kinder bereits unliebsame Erfahrungen mit diesen Rennbahnhelden gemacht haben. Um diesem Verhalten nun Einhalt zu gebieten, wird der Fachbereich Recht und Ordnung zukünftig  auch in diesen verkehrsberuhigten Bereichen  Geschwindigkeitsüberwachungen vornehmen. Wer künftig schneller als mit Schrittgeschwindigkeit fährt, muss mit empfindlichen Geldbußen und evtl. sogar einem Fahrverbot rechnen.

2 Gedanken zu „Rheine weitet Geschwindigkeitsüberwachung aus

  1. Danke für eure Anregungen hier und auf Facebook, die ich an die Stadt weitergeleitet habe. Von dort erhielt ich die Antwort: „Die Nachricht auf Ihrer Facebook-Seite habe ich an meine Kollegen im Ordnungsbereich weitergeleitet.

    Die Anregung wurde dort zum Anlass genommen, eine Verkehrserhebung in Auftrag zu geben, die Aufschluss über das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer geben soll.

    Zudem wird überprüft, ob die örtlichen Voraussetzungen zur Einrichtung einer Geschwindigkeitsmessstelle vorliegen. Sofern sich aus der Verkehrsanalyse ableiten lässt, dass geschwindigkeitsüberwachende Maßnahmen erforderlich sind und auch die Standortanforderungen erfüllt werden, wird die Stadt Rheine mobile Geschwindigkeitsüberwachung durchführen.“

  2. Endlich…. Bitte gsnz dringend in der Jägerstraße die kleine neue , hinter der Overbergschule.
    Haben schon ein paar mal bei der Polizei angerufen, aber leider wurde noch nie was unternommen.
    Dankeschön

Kommentare sind geschlossen.