Hilfen für Eltern in Rheine

Bild-Quelle: MartyNZ auf pixabay

Zum vergangenen Weihnachtsfest haben wir uns von unserer Familie ein kindfreies Wochenende gewünscht. Einfach mal wieder Paar sein, nicht Eltern. Dafür benötigen wir Hilfe. Hilfe benötigt jede Familie. Gut, wenn diese Hilfe die eigene Familie leisten kann. Aber wenn dem nicht so ist, sind hier einige Anlaufstellen für euch: Weiterlesen

Was brauche ich nach der Geburt fürs Baby? – Meckys Fragebox

Bild: So schön knautschig wie nach der Geburt sehen Babys selten wieder aus. (Quelle: Sanjasy auf  pixabay)

Jana (24) fragt:

Hallo Mecky,

ich bekomme im November mein erstes Kind und weiß überhaupt nicht, was ich für die erste Zeit nach der Geburt wirklich brauche. Kannst Du mir vielleicht eine Antwort geben?

Grüße, Jana

Mecky antwortet: Weiterlesen

Hilfe, mein Kind muss operiert werden!

Interview mit Dr. Markus Lange, zweifacher Vater und Chefarzt der Anästhesie am Mathias-Spital Rheine

Bild: Eine Operation am Kind ist für die Eltern meist eine schlimmere Vorstellung als für das Kind selbst. (Quelle: marionbrun auf pixabay)

Ein Gesicht auf den aufgepusteten OP-Handschuh zu malen, ist kein Problem – ihn zuzuknoten schon. Dann endlich hat Dr. Markus Lange es fertig, das Ablenkungsmanöver für Kinder vor einer Operation. So einfach kann es sein bei den Kindern, bei uns Eltern ist es mit dem Beruhigen schon schwieriger, denn eine unserer Horrorvorstellungen ist, wenn unser Kind operiert werden muss. Auch Dr. Langes Kinder, heute 8 und 10 Jahre alt, wurden schon operiert.

Weiterlesen

Auch zukünftig genug Hebammen für die Geburt im Mathias-Spital Rheine

Interview mit dem Chefarzt der Frauenklinik Dr. Kay Goerke zum Verhältnis Arzt/Hebamme, Kaiserschnitt/natürliche Geburt und Arzt-/Vaterrolle Teil II

Bild: Eine glückliche Geburt nach ihren Vorstellungen wünschen sich alle Eltern (Quelle: igrow auf pixabay).

Im ersten Teil des Interviews hat Dr. Kay Goerke erklärt, warum Kaiserschnitte entgegen landläufiger Vorstellungen keine Klinik reich machen, dass Geburten Hebammensache sind und warum er die natürliche Geburt fördert. Hier folgt Teil II zur Geburt im Mathias-Spital mit dem Chefarzt der Frauenklinik:

In einigen Regionen Deutschlands denken einige Kliniken aufgrund des Hebammenmangels über Öffnungszeiten für den Kreißsaal nach. Wer nach 17 Uhr kommt, muss wieder gehen – oder so ähnlich. Was passiert mit der Geburt im Mathias-Spital Rheine, wenn uns die Hebammen ausgehen?

Weiterlesen

Auch zukünftig genug Hebammen für die Geburt im Mathias-Spital Rheine

Interview mit dem Chefarzt der Frauenklinik Dr. Kay Goerke zum Verhältnis Arzt/Hebamme, Kaiserschnitt/natürliche Geburt und Arzt-/Vaterrolle Teil I

Bild: Eine glückliche Geburt nach ihren Vorstellungen wünschen sich alle Eltern (Quelle: igrow auf pixabay).

Am 1. Dezember stand es mal wieder in der Zeitung: In NRW werden zu viele Kinder mit Kaiserschnitt geboren. Im Kreis Steinfurt sind es gut 34 Prozent, noch mehr als im Landesdurchschnitt. Die WHO hält 10 bis 15 Prozent für angemessen, eine Klinik in Coesfeld schafft 19 Prozent. Mein Verdacht, Kaiserschnitte seien für Kliniken einfach finanziell attraktiver, wurde durch den Artikel unterstützt. Die Idee: Wenn die Kliniken einfach für natürliche Geburten genauso viel Geld bekommen wie für Kaiserschnitte, müsste die Zahl der Kaiserschnitte sinken. Also muss man das nur politisch durchsetzen, oder? Das und andere Fragen wollte ich klären mit Dr. Kay Goerke, Chefarzt der Rheiner Frauenklinik und damit u. a. verantwortlich für die Geburt im Mathias-Spital Rheine. Also hab ich ihn getroffen. Passt ja auch, feiern wir doch bald wieder die Geburt eines ganz besonderen Kindes …

Weiterlesen

Ab Juli 2016 keine Hebammen in Rheine mehr?

Die Hebamme, die meine Vor- und Nachsorge und die Geburt unserer Tochter betreut hat, sagte mir neulich: Sie und ihre Kolleginnen nähmen Mütter mit einem errechneten Geburtstermin ab Juli 2016 nur noch unter Vorbehalt an aufgrund der ungeklärten Versicherungslage der Hebammen in Rheine wie in ganz Deutschland.

Weiterlesen