Bei Kindern Umweltbewusstsein schaffen

Die RHEINE-Tipps für Eltern

Bild: Durchs Laub toben macht im Herbst viel Spaß!

Viele Kinder kennen heutzutage den Umgang mit der Natur nur noch aus dem Fernsehen oder von Produkten aus dem Supermarkt. Das mag zum Teil an der Großstadt liegen, wo Bäume und Nutztiere kaum zu finden sind, aber auch an der Erziehung. Wie soll ein Kind die Natur kennen und umweltbewusst denken, wenn es nie raus in die Natur kommt und von Grund auf keine Natur kennenlernt?
(Ein Gastbeitrag von Sarah Kolandryk)

Umweltbewusstsein schaffen im Alltag

Oft greifen die Kindergärten mit „Basteln im Herbst“ oder „Tierparkbesuch“ einen Teil auf, der zu einem Umweltbewusstsein führen kann, allerdings liegt das Ganze viel mehr in der Hand von euch Eltern. Ein Kind, was von Anfang an die Natur kennenlernt, weiß die Umwelt zu schätzen, es wird anderen Kindern ein Beispiel sein und sich umweltgerecht verhalten. Vielleicht sogar mit Wissen aus Natur-, Pflanzen-, und Tierwelt glänzen.

Kinder sind die Zukunft der Umwelt, wer die Umwelt nicht schätzen wird, wird sie negativ verändern. Um das zu verhindern und euern Kindern ein kleines Stückchen Natur & Umwelt näher zu bringen, habe ich einen RHEINE-Tipp zusammengestellt, womit ihr euern Kindern eine Wertschätzung der Umwelt vermitteln könnt.

Raus in die Natur

Entdeckt mit euerm Kind den Wald oder Park bei einem Sparziergang. Sammelt im Herbst Blätter zusammen, press diese und klebt sie an eine Wand. Bastelt mit Kastanien, Bucheckern und füttert zusammen Eichhörnchen im Park.

Umweltbewusstsein schaffen

Blätter sammeln, in dicken Katalogen pressen und zu schönen Bildern kleben.

Hoch hinaus mit dem Baumhaus

Wenn ihr könnt, erfüllt euerm Kind den Kindheitstraum: ein Baumhaus bauen mit Papa zusammen.

Essen aus der Natur

Geht mir euerm Kind einen Bio-Hofladen besuchen, seht euch die Tiere an und erklärt die Produkte. Kocht dann zusammen mit euerm Kind. Es wird merken, wie lecker Produkte aus der Natur sind und das künstlich, hergestellte Sachen oft nicht so gut schmecken. Viele Kinder wissen gar nicht woher die Produkte stammen!

Übrigens: Manchmal kann man auch direkt am Straßenrand naschen …

Igelhaus selber bauen

Dazu benötigt ihr: Holzbretter, Teerpappe für das Dach, wetterfeste Farbe, trockenes Laub/Blätter. Eine Serviettentechnik lässt sich mit Kleister zusätzlich anbringen und sorgt für den optimalen Herbstlook.

Umweltbewusstsein schaffen

Ein Igelhaus fürs Überwintern lässt sich mit Kindern leicht selbst bauen. © Sarah Kolandryk

Nordsee-Quartett

Ein Quartettspiel, wo Meer und Watt erkundet werden und somit die kleinen Forscher in bunten Farben die Artenvielfalt und die Küste der Nordsee kennenlernen können. Das erlernte Wissen, lässt sich dann vor Ort, an der Nordsee, überprüfen. Wenn es bei der ersten Qualle Mupfel heißt, wisst ihr, dass ihr es falsch gespielt habt. Also neu mischen.
Erhältlich ist das Nordsee-Quartett über den Shop des BUNDladens: Durch den Kauf eines Produktes aus dem BUNDshop wird die Arbeit des BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V. unterstützt.

Entdecker

Für ein aktives Kind, kann es nicht verkehrt sein, die Jugendgruppen der Pfadfinder in Rheine zu entdecken. Mit Begeisterung wird hier Gutes getan und die Natur erforscht. Nicht nur jede Menge Wissen über Natur & Wälder erlernt hier euer Kind, sondern auch das Verhalten in der Gruppe und es erlangt zusätzlich ein positives Umweltbewusstsein.

Umweltbewusstsein schaffen

An Bächen können Kinder viel entdecken – Kescher nicht vergessen! © Sarah Kolandryk

In Rheine gibt es die Wichtelgruppe bei den Pfadfindern, dort treffen sich Mädchen im Alter von 6 bis 8 Jahren monatlich und im Alter von 9 bis 10 Jahren alle zwei Wochen. Die darauf folgende Pfadigruppe eignet sich für Kinder zwischen 10 und 13 Jahren, die sich jede Woche trifft. Es gibt aber noch viele weitere Gruppen, die nach Altersklassen unterteilt sind.

Umweltbewusstsein schaffen

© Sarah Kolandryk

(Sarah Kolandryk macht in ihrem Umweltblog „Was geht los – Da rein?“ aufmerksam auf ganz einfache Möglichkeiten, im Alltag die Umwelt zu achten, und verrät, welche coolen Aktionen Lust machen auf Umweltschutz – z. B. Fahrräder bauen aus Alu-Dosen.)

Ein Gedanke zu „Bei Kindern Umweltbewusstsein schaffen

  1. Pingback: Gastbeitrag bei “Eltern Tipps Rheine” | Was geht los - Da rein?

Kommentare sind geschlossen.